Startseite>>>Wanderhöhepunkte Korsikas
Nach Oben

Kontakt:

Wanderhöhepunkte Korsikas

Mit guter Kondition den Berg hinauf
Diese Wanderung führt noch teilweise durch Schnee
Die Steine formen in ihrer Mitte ein Herz
Ein Ausblick bis zum Meer
Eine Brücke aus einer anderen Zeit
Der Weg ist deutlich markiert
Der Weg erfordert Trittsicherheit
Als Wanderer muss man auch schwindelfrei sein
Der Wanderweg ist gut ausgeschildert
Um auf Bäume zu klettern ist man nie zu alt
Nach einem langen Tag kann man diesen Ausblick genießen
Ein Highlight Korsikas - der rote Fels bei Piana
Eine wohlverdiente Pause am Nino See
Wandern durch abwechslungsreiche Natur
Ein herrliches Farbenspiel
Die Felsen strecken sich zum Himmel
Am Gipfelkreuz angekommen
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
Mit guter Kondition den Berg hinauf
Diese Wanderung führt noch teilweise durch Schnee
Die Steine formen in ihrer Mitte ein Herz
Ein Ausblick bis zum Meer
Eine Brücke aus einer anderen Zeit
Der Weg ist deutlich markiert
Der Weg erfordert Trittsicherheit
Als Wanderer muss man auch schwindelfrei sein
Der Wanderweg ist gut ausgeschildert
Um auf Bäume zu klettern ist man nie zu alt
Nach einem langen Tag kann man diesen Ausblick genießen
Ein Highlight Korsikas - der rote Fels bei Piana
Eine wohlverdiente Pause am Nino See
Wandern durch abwechslungsreiche Natur
Ein herrliches Farbenspiel
Die Felsen strecken sich zum Himmel
Am Gipfelkreuz angekommen
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
Korsika wird nicht umsonst als "Insel der Schönheit" bezeichnet.
Aus dem Kontrast von Meer und Gebirge auf engem Raum entsteht eine Vielfalt an Landschaftsformen und Naturreichtum. zu bestaunen sind sowohl sanfte Bergkuppen als auch felsiges Hochgebirge, Sie erleben schroffe Steilküsten und genießen die duftende Maccia.
Mit nur einem Standortwechsel werden Sie diese eindrucksvolle Landschaft auf Tageswanderungen ohne Gepäck erleben.
 
Reise
Aktiv im Urlaub
Anreise
Termine

Korsika - die Insel der Schönheit



Aus dem Kontrast von Meer und Gebirge auf engem Raum entsteht eine Vielfalt an Landschaftsformen und Naturreichtum: felsiges Hochgebirge, sanfte Bergkuppen, karge Hochweiden, duftende Maccia, dunkle Wälder, kristallklare Gebirgsbäche, schroffe Steilküsten, sandige Meeresbuchten, bizarre Felsformationen ud zerklüftete Gipfel bis 2700 m Höhe. Mit nur einem Standortwechsel werden Sie diese eindrucksvolle Landschaft auf Tageswanderungen ohne Gepäck erleben.

Unterkunft
Übernachtet wird in familiär geführten Hotels mit mittlerem Standard je eine Woche in dem kleinen Bergdorf Zonza am Bavella-Pass und in Porto an der Westküste.
In der ersten Woche in Zonza ist die Unterkunft das drei Sterne Hotel "Claire de Lune", am Ortsausgang gelegen.
Die zweite Woche sind Sie in Porto im zwei Sterne Hotel "Le Beau Séjour" untergebracht, an der Straße zum Hafen gelegen, etwa 800 m vom Meer.
Für beide Hotels gilt: Es wird zwischen Doppelzimmer und Zweibett-Zimmern unterschieden. Im Doppelzimmer steht ein "französisches Bett" von 1,60 m Breite, im Zweibett-Zimmer stehen zwei separate Betten. Alle Zimmer verfügen über eine eigenes Bad.

Verpflegung
Im Hotel in Zonza wird das Frühstück im Hotel gereicht, das Abendessen im etwa 300 m entfernten Restaurant "Le Randonneur". Beim Frühstück besteht die Möglichkeit, sich Brote als Wanderverpflegung zuzubereiten (im Reisepreis enthalten). Das Abendessen besteht aus Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch, dazu Wasser und pro Pers. ein Glas Wein. Zusätzliche Getränke wie Bier, Kaffee oder Cola werden extra berechnet.
Es werden fast immer zwei Hauptgerichte zur Auswahl angeboten (davon meist ein vegetarisches/mit Fisch); damit der Koch entsprechend planen und einkaufen kann, wird am ersten Tag in jedem Hotel der Speiseplan für die Woche vorgestellt und jeder trifft die Auswahl für die Woche im Voraus.
Einkaufsmöglichkeiten für Obst, Schokolade und Getränke liegen etwa 300 m entfernt.
Tagesprogramm
Abwechslungsreich wie die Landschaft werden auch die Wanderungen sein, die mit 4 bis 7 Stunden Gehzeit und bis zu 1100 m Aufstieg durchaus anspruchsvoll sind und auch in unwegsames Gelände führen. Dabei steht das Erleben der unterschiedlichen Landschaften und das Naturerlebnis im Vordergrund und nicht das "erstürmen" von Gipfeln. Von den geplanten Touren sind fünf auf Abschnitten des GR20, zwei auf dem "Tra Mare e Monti" und eine auf dem "Da Mare e Mare" vorgesehen.

1. Tag (Samstag)
Anreise nach Zonza

2. Tag (Sonntag)
"Mare a Mare Sud": auf alten Verbindungswegen durch Maccia und Wälder zu verträumten Dörfern; 6 Stunden Gehzeit, 500 Höhenmeter

3. Tag (Montag)
GR20: auf der "alpinen Variante" um die Bavella-Felstürme; 6,5 Stunden Gehzeit, 800 Höhenmeter

4. Tag (Dienstag)
nach Bonifacio ab der Südspitze Korsikas, Küstenwaderung zum Leuchtturm am Capu Pertusato (3 Stunden), Stadtbesichtigung

5. Tag (Mittwoch)
GR20: vom Bavella-Pass über die Palirihütte bis Conca (letzte Hälfte ohne Wanderführer, der das Transferfahrzeug zum Endpunkt bringen muss); 7 Stunden, 500 m Aufstieg, 1200 m Abstieg

6. Tag (Donnerstag)
Wanderung zum "Trou de la Bombe" (natürliches Tor im Fels) und einem kleinen Aussichtsgipfel; 3,5 Stunden, 400 Höhenmeter

7. Tag (Freitag)
GR20: auf den Monte Incudine, mit 2134 m höchster Gipfel Südkorsikas; 6,5 Stunden Gehzeit, 1100 m Aufstieg, 600 m Abstieg

8. Tag (Samstag)
Standortwechsel nach Porto, unterwegs Aufenthalt in Ajaccio zur Stadtbesichtigung

9. Tag (Sonntag)
"Tra MAre e Monti": Wanderung vom Col de Palmarella über Girolata zum Col de la Croix; 6 Stunden, 600 m Höhenunterschied

10.Tag (Montag)
GR20: Vom Col de Verghio durch Golo-Tal bis zur Hütte Ciottulu dil Mori und zurück; 6 Stunden Gehzeit, 600 m Aufstieg

11. Tag (Dienstag)
"Tra Mare e Monti": Wanderung durch die Spelunca-Schlucht von Ota bis Evisa; 3,5 Stunden Gehzeit, 600 m Aufstieg

12. Tag (Mittwoch)
Wanderung durch die "Calanche" bis auf den Capu de Orto; 6 Stunden Gehzeit, 900 m Höhenunterschied

13. Tag (Donnerstag)
Zum alten Genueserwachturm auf dem Capu Rossu; 4 Stunden Gehzeit, 600 m Höhenmeter

14. Tag (Freitag)
GR20: Rundwanderung durchs Hochgebirge zum Nino-See; 6 Stunden Gehzeit, 950 m Aufstieg, 650 m Abstieg

15. Tag (Samstag)
Transfer nach Bastia und Abreise

Änderungen aufgrund von Wetter oder Waldbrandgefahr vorbehalten.
Die Wanderungen starten nicht direkt am Hotel, sondern erfordern einen Transfer mit unserem Kleinbus von 15 Minuten bis zu 1 1/4 Stunden je Richtung. dafür kommen wir aber mit nur zwei Standorten aus und erleben trotzdem ganz unterschiedliche Landschaften.
Der Programmablauf der Reise ist an der Anreise per Flug nach Bastia ausgerichtet, Sie können aber auch gerne mit Bahn/Fähre oder dem eigenen PKW anreisen. Die Anreise ist nicht im Reisepreis inbegriffen!
Für die Anreise vermitteln wir Ihnen gerne einen Flug nach Bastia, was von mehreren deutschen Flughäfen aus angeflogen wird.

Fluganreise
Die Reise beginnt am Samstag mit der Abholung am Flughafen Bastia. Der Transfer zum Hotel Zonza erfolgt mit einem Kleinbus und dauert etwa 3 Stunden.
Je nach Flug ist es auch möglich mit dem Bus nach Bastia zu fahren, die Stadt zu erkunden und im Zentrum um 17:30 Uhr abgeholt zu werden.
Die Ankunft im Hotel ist erst spät abends, daher ist am Ankunftstag kein Abendessen im Reisepreis enthalten.
Die Rückfahrt wird so gestaltet, dass alle pünktlich am Flughafen sind oder evtl. Wartezeit in Bastia überbrückt werden kann.

Die Flugpreise sind extrem abhängig von der Vorausbuchungsfrist und auch der Saison. Ein halbes Jahr vor Reisebeginn sind Hin- und Rückflug bei Direktverbindungen oft noch für zusammen etwa 300 € zu bekommen, danach steigen die Preise aber schnell auf das Doppelte oder sogar noch höher an.

Bahnanreise
Wer lieber am Boden bleibt, kann bei uns die Anreise mit Bahn/Nachtzug und Fähre zum Festpreis (350) buchen.
Die Anreise mit dem Zug ist ab jedem Bahnhof in Deutschland möglich und die Fahrt im Nachtzug erfolgt im 6er Liegewagen. Der Transfer von der Fähre zum Hotel ist ebenfalls inbegriffen. Bitte beachten Sie bei der Auswahl der Züge dass Abfahrt und Ankunft in Deutschland je einen Tag vor bzw. nach dem gebuchten Reisezeitraum stattfindet!
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
11.05.2019 - 25.05.2019
Plätze
ab 1590€

15.06.2019 - 29.06.2019
Plätze
ab 1590€

31.08.2019 - 14.09.2019
Plätze
ab 1590€

14.09.2019 - 28.09.2019
Plätze
ab 1590€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Leistungen:
• 14 Übernachtungen in der gebuchten Zimmerkategorie mit Bad in Mittelklassehotels
• Halbpension (Frühstück, mehrgängiges Abendessen inkl. Wasser und einem Glas Tischwein); erste Mahlzeit Frühstück am 2. Tag, letzte Mahlzeit Frühstück am letzten Tag
• belegte Brote als Wanderverpflegung (selbst beim Frühstück zuzubereiten)
• deutsche ortskundige Reiseleitung
• begleitete Wanderungen
• Transfers vor Ort
• Sammeltransfers ab/bis Flughafen/Fähranleger Bastia (ab 18:45 Uhr, zurück 12:30 Uhr)
_______________________________________________________________________________________

nicht im Reisepreis enthalten:
• Anreise: Flugzeug, Bahn oder eigener PKW
• nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
• eventuelle Eintrittsgelder
• zusätzliche Aktivitäten (z.B. Bootsausflug)
_______________________________________________________________________________________

Gruppengröße:
mind. 6 TN, max. 14 TN
(bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn absagen)
_______________________________________________________________________________________

Hinweis:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Bei Nichterreichen der Mindest Teilnehmerzahl kann die Reise nach Maßgabe des Gesetzes bis 31 Tage vor Reisebeginn absagen.
_______________________________________________________________________________________

Veranstalter:
mixtour Partner
 

 

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema