Startseite>>>Mit dem eBike durch das Seengebiet Chile
Nach Oben

Kontakt:

0

© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
Kristallklare Seen, romantische Wasserfälle und majestätische Vulkane: Wie könnten wir die grandiose chilenische Seenregion tiefer eindringen, als auf einer zweiwöchigen eMountainbike-Tour!

• Vorbei an den Vulkanen Villarrica, Osorno und Calbuco
• Entlang der Seen Llanquihue und Calafquén
• heiße Quellen Termas de Huife
 
Rund um die Reise
Reiseverlauf
Termine
Jederzeit anhalten zu können ist nur ein Vorteil dieser Reise, die wir als tolles Aktivprogramm mit eBikes (Pedelecs) gestaltet haben. Der Motor unseres Bikes hilft uns, die Steigungen zu bewältigen, wenn wir zu entlegenen Gebirgspässen an der argentinischen Grenze fahren-und verlängert die täglichen Etappen, so dass wir in den zwei Wochen dieser Reise erstaunlich viel zu sehen bekommen. Nehmen wir uns also Zeit für Kanutouren und Reitausflüge in die einmalige Welt Nordpatagonies!

Der tiefblau Lago Conguilío vor der Kulisse schneebedeckter Gipfel der Sierra Nevada stimmt uns ein auf die einmalige Natur Nordpatagoniens. Kein Wunder, dass diese Region Auswandererziel viel Deutscher war. Über Schotter- und Teerstraße radeln wir an den Lago Villarrica, über dem der gleichnamige, aktive Vulkan thront. Pucón ist unsere Basis, um die vom Vulkanismus geprägte Region zu erkunden. Wir stehen unter Wasserfällen und baden in den heißen Quellen von Termas de Huife. Auf einer der schönsten Routen in dieser Gegend fahren wir dank Unterstützungsmotor mühelos hinauf zu argentinischen Grenze-über der der 3.747m hohe Vulkan Lanín Wache zu halten scheint. Wir beobachten Vögel, kommen an kleinen Dörfern vorbei und besuchen ein Mapuche-Museum.
Von seiner schönsten Seite zeigt sich das chilenische Seengebiete-und präsentiert die Vulkangipfel in immer neuen Szenerien-wenn wir den Calafquén-See umrunden und am Ostufer des Lago Panguipulli entlang cruisen. Puerto Varas am südlichsten Ufer des Llanquihue-Sees, ist nicht nur Mekka für Erholungssuchende und Freizeitsportler, sondern unser finales Ziel. Unsere abschließende Frage: Welcher See war un eigentlich der Schönste?

Der Reiseverlauf


1.Tag: Santiago de Chile-Temuco-Corralco-Lodge 
Das Abenteuer kann beginnen! Von Santiago de Chile reisen wir in Eigenregie mit einem Inlandsflug nach Temuco, die Hauptstadt der Región de la Araucanía. Hier beginnt unsere Pedalito-Radreise. Am Flughafen erwartet uns schon der Transfer in die Corralco-Lodge & Spa, unsere Unterkunft für die folgenden beiden Nächte. Nach einer Fahrt von ca. 2 Stunden erreichen wir die Lodge und haben den Nachmittag frei, um uns von der Anreise zu erholen oder einen Spaziergang in der Umgebung zu machen.
Übernachtung: Corralco-Lodge & Spa
eBike-Etappe: 0km-Tag ohne Bike-Tour
Mahlzeit: Abendessen

2.Tag: Corralco Lodge-Tour zum Pino-Hachado-Pass 
Heute steht eine erste Bike-Tour auf dem Progamm-doch zuerst richtet  unser erfahrener Fahrrad-Guide unsere eBikes für uns ein und erklärt, wie wir die komfortable Unterstützung des Motors am besten nutzen können. Dann fahren wir zum Pino-Hachado-Pass, über den die Grenze zu Argentinien verläuft. Wir bleiben jedoch auf der chilenischen Seite und genießen die spektakulären Ausblicke auf die Berge und die Vulkane der Gegend. 
Übernachtung: Corralco-Lodge & Spa
eBike-Etappe ca. 40km/ 2 Stunden
Mahlzeit: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

3.Tag: Corralco-Lodge-Conguillío-Nationalpark 
Von der Corralco-Lodge aus fahren wir in ca. 3 Stunden zum rund 70km entfernten Lago Conguillío im gleichnamigen Nationalpark. Der tiefblaue See liegt inmitten dichter Wälder unter den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada-ein perfekter Ort für ein Picknick! 
Dann brechen wir zu einer ca. zweistündigen Wanderung auf, die zur reizvollen Laguna Captren führt, ein junger See, aus dem noch die bizarren Reste überfluteter Bäum ragen. Anschließend fahren wir rund 12km weiter zur Lodge Las Sendas, wor wir die kommende Nacht verbringen. 
Übernachtung: Lodge Las Sendas 
eBike-Etappe: ca. 35-70km/ 2-4 Stunden
Mahlzeit: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen 

4.Tag: Conguillío-Nationalpark-Cunco-Villariica-Pucon 
Nach einem kurzen Transfer im Minibus steigen wir in dem kleinen Städtchen Cunco wieder auf unsere Räder und fahren auf der Ruta Interlagos 67km weit nach Villarrica. Etwa 3 Stunden dauert diese angenehme Tour über Schotter-und Teerstraßen, an deren Ziel uns der Lago Villarrica erwartet, über dem der gleichnamige, aktive Vulkan thront. Von der Stadt Villarrica bringt uns wieder ein Minibus-Transfer nach Pucon, wo wir für drei Nächte im Hotel Landhaus Chile unterkommen. 
Übernachtung: Landhaus Chile
eBike-Etappe: ca. 70km/ 3,5 Stunden 
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket 

5.Tag: Pucon-Cascada Rio Turbio-Termas e Huife-Pucon 
Von Pucon aus erkunden wir heute den Vulkanismus in der Umgebung es aktiven Villarrica. Dazu frönen wir wieder dem Radsport, indem wir für rund eine Stunde über Teer-und Schotterstraßen zu den 26km entfernten Wasserfällen der Cascada Rio Turbio radeln. Der Weg führt durch die Ausläufer des Villarrica und überwindet eine Steigung von ca. 450m-ein guter Tag für die Tritthilfe aus dem Pedelec-Motor!
Bei den Wasserfällen nehmen wir uns Zeit, die reizvolle Umgebung zu erkunden und Spuren der Lava zu entdecken, die vom Villarrica herabgeflossen ist. Hinweis: Da sich die Cascada auf privatem Grund befindet, ist direkt vor Ort eine Gebühr zu entrichten. Von den Wasserfällen fahren wir weiter zu den heißen Quellen von Termas de Huife; die ca. 40km lange Tour dauert 1,5 bis 2 Stunden. Nach einem Bad steht ein Auto-Transfer bereit, der uns zu unserem Hotel in Pucon zurückbringt. 
Übernachtung: Landhaus Chile
eBike-Etappe: ca. 65km/ 3Stunden
Mahlzeit: Frühstück und Lunchpaket

6.Tag: Pucon-Las Peinetas-Pucon 
Unsere heutige Tagestour führt ins Herz der südlichen Anden und ist bestimmt ein Höhepunkt dieser eBike-Reise! Auf einer der schönsten Routen in dieser Gegend radeln wir hinauf zur argentinischen Grenze-Über der der 3.747m hohe, erloschene Vulkan Lanín Wache zu halten scheint. Wegen seiner Ähnlichkeit mit dem japanischer Fuji gilt er als schönster Berg Argentiniens. Auf der 50km langen Strecke passieren wir einige interessante Dörfer und können ein kleines Mapuche-Museum, zudem bieten sich viele Gelegenheiten, Vögel zu beobachten. 
Übernachtung: Landhaus Chile
eBike-Etappe: ca.50km/ 2,5 Stunden (eine Richtung-Rückfahrt per Bike auf Wunsch)

7.Tag: Pucon-Lago Calafquén-Lago Panguipuilli-Neltume 
Ein kurzer Auto-Transfer bringt uns in das Städtchen Licán Ray am Lago Calafquén, das eine beliebtes Ausflugsziel vieler Chilenen ist. Hier beginnt unsere heute Pedelec-Tour, auf der wir zunächst zwei Stunden lang (ca. 45km) dem Calafquén-See umrunden, um dann über weitere 38km (1,5 Stunden) am Ostufer des Lago Panguipulli entlangzufahren. Die Landschaft zeigt uns das chilenische Seengebiet von seiner schönsten Seite; immer wieder erscheinen die Vulkangipfel in neuen Szenerien. Nach insgesamt 144km erreichen wir schließlich das Städtchen Neltume; je nach Fitness können die letzten Kilometer auch im Auto zurückgelegt werden. Unser Hotel für die kommenden zwei Nächte ist das Bosque Encantado in Neltume.
Übernachtung: Bosque Encantado 
eBike-Etappe: ca. 85km/ $ Stunden
Mahlzeit: Frühstück, Lunchpaket 

8.Tag Neltume-Huilo-uilo-Reservat 
Neltume ist das Tor zum privaten Huilo-Hilo-Naturschutzgebiet, für das wir uns heute Zeit nehmen sollten. Verschiedene Aktivitäten bieten sich an, um herrliche Natur zu entdecken: Wanderungen am Río Truful Truful mit seinen zerklüfteten Canyons, eine Tour zum Aussichtspunkt von Quinchamali, natürlich kleinere Bike-Expeditionen oder andere Abenteuer. Sie können die gewünschte Aktivität einfach direkt im Hotel anmelden. 
Übernachtung: Bosque Encantado
eBike-Etappe: 0km-Tag ohne Bike-Tour
Mahlzeit: Frühstück

9.Tag: Neltume-Entrelagos-Las Cascada
Nach einem erlebnisreichen Tag verlassen wir das Huilo-Huilo-Reservat wieder und fahren im Mini-Bus in ca. 3-4 Stunden nach Entrelagos; einen Teil der Strecke können wir auch mit dem Fahrrad zurücklegen. Spätestens in Entrelagos steigen wir wieder auf und fahren 59km nach Las Cascadas. Am Nachmittag unternehmen wir eine kurze Wanderung von ca. 2 Stunden zu einem Wasserfall. Wir übernachten in der Lodge Las Cascadas. 
Übernachtung: Lodge Las Cascadas
eBike-Etappe: ca. 59km/ 3 Stunden 
Mahlzeit: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen 

10.Tag: Las Cascadas-Petrohué-See Todos los Santos-Las Cascadas
Heute haben wir die Wal: Entweder nehmen wir die Bike-Route nach Petroué (35km) am See "Todos los Santos" entlang. Unterwegs biegen wir auf einen Querfeldein-Pfad ein, der den Vulkan Osorno (2.652m) nördlich umrundet und fantastische Ausblicke gewährt. Hinweis: Diese Route ist von etwas abenteuerlichem Charakter-genau das richtige für unsere Mountainbikes!
Die gemäßtere Alternative für Genuss-Reisende führt auf einer geteerten Straße nach Petrohué südlich am Vulkan vorbei. 
Wie soll es zurück nach La Cascadas (35km) gehen? Wieder per Bike? Oder lieber mit dem Minibus? Die Gruppe tritt die Entscheidung- je nach Fitness.
Übernachtung: Lodge Las Cascadas
eBike-Etappe: ca.70km (35km, wenn die Rückfahrt per Transfer erfolgt) 2 Stunden pro Strecke.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen 

11.Tag: Las Cascadas-Puerto Varas 
Wir sollten uns heute mit dem guten Frühstück im Hotel stärken, bevor es wieder auf die Räder geht. Heute cruisen wir von Las Cascadas nach Puerto Varas, dem schönsten Ort am südlichen Ufer des Llanquihue-Sees. Weil es der zweitgrößte See Chiles ist, werden wir ihn auf der heutigen Tour auch nie ganz aus den Augen verlieren. Puerto Varas-übrigens als Auswandererziel stark deutsc geprägt-lockt viele Freizeitsportler und Erholungssuchende. Denn nicht nur Radfahrer, auch Wassersportler, Angler, Reiter und Bergsteiger wissen die Tolle Umgebung zu schätzen. 
Übernachtung: Cabanas de Lago
eBike-Etappe: ca. 66km/ 3-4 Stunden 
Mahlzeit: Frühstück und Lunchpaket

12.Tag: Puerto Varas-Frutillar
Von Puerto Varas aus radeln wir heute gemütlich am Westufer des Lago Llanquihue entlang in Richtung Norden, vor dem Panorama der mächtigen Vulkane Osorno und Calbuco am gegenüberliegenden Ufer. Unser Ziel ist das Dorf Frutilar, wo wir zu Mittag essen. Im nördlichen Museum erfahren wir allerlei interessantes über die deutschen Siedler, die sich ab 1846 einst in dieser Region niedergelassen haben und deren Spuren noch immer zu finden sind. Auf dem Rückweg genießen wir noch einmal die wunderschöne Route, wenn wir am Ufer zurück nach Puerto Varas fahren. Kurz vor der Stadt liegt eine Bierbrauerei, der wir noch einen Besuch abstatten. 
Übernachtung: Cabanas de Lago
eBike-Etappe: ca. 40km/ 2, 5 Stunden (eine Richtung-Rückfahrt per Bike auf Wunsch)
Mahlzeit: Frühstück, Lunchpaket

13.Tag: Puerto Varas
Für den letzten Tag unserer eBike-Reise durch das chilenische Seengebiet haben wir kein festes Programm geplant. Puerto Varas ist ein beliebter Ausgangspunkt für Exkursionen in die Naturparks der Region, uns so haben wir eine denkbar große Auswahl für Unternehmungen auf eigene Faust: Steigen wir noch einmal auf unser Pedelec und fahren eine klassisch-schöne Tour am Südufer des Llanquihue-Sees von Puerto Varas nach Ensenada-oder wir unternehmen eine Wanderung im Llanquihue-Nationalpark...
Auch ein Tagesausflug in den Alcere Andina-Nationalpark oder zur Insel Chiloé ist von Puerto Varas aus möglich. Dort können wir zum Mittag Curanto essen, ein typisches, chilenisches Gericht. Oder wir verbummeln den Tag in der Stadt, um auszuspannen und Souvenirs zu suchen. Am Abend stoßen wir bei einem gemeinsamen Abendessen auf eine erlebnisreiche Pedelec-Reise an.

14.Tag: Abreise
Mit dem Transfer zum Flughafen von Puerto Montt endet unsere zweiwöchige Radreise. Von dort aus fliegen wir in Eigenregie über Santiago de Chile nach Deutschland zurück-oder brechen noch einmal auf, z.B. zu einer Tour durch das südliche Patagonien! Schauen Sie sich unsere passenden Verlängerungs-Programme an. 
Mahlzeit: Frühstück

TERMIN
PREIS
PLÄTZE
13.10.2018 - 26.10.2018
Plätze
ab 3450€

24.11.2018 - 07.12.2018
Plätze
ab 3450€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Leistungen:
• 13 Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse-Hotels und Lodges
• Tägliches Frühstück, 10x Lunchbox, 2x Abendessen
• Englisch sprechende, fachkundige Bike-Reiseleitung (ein weiterer Guide bei einer Personenzahl ab 9 Teilnehmern)
• Hochwertiges eBike (Mountainbike) inklusive Leihhelm
• Alle Transfers in privaten Minibussen mit Klimaanlagen
• Eintrittsgelder und Ausflüge laut Reiseprogramm
• Einführungskurs eBikes
• Begleitfahrzeug mit technischem Support (auf Wunsch kann jederzeit mitgefahren werden)
• Starter-Paket inklusive Trinkflasche und T-Shirt
____________________________________________________________________

Nicht enthaltene Leistungen:
• Interkontinentalflüge
• Inlandsflüge
• Nationalparkgebühren
• Flughafengebühren, Einreise-und Ausreisensteuer
• Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
• Optionale Leistungen
• Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
• Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
_____________________________________________________________________

Reiseveranstalter:
• mixtour Partner
 

 

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema