Startseite>>>Familienurlaub im Bergsportcamp Slowenien
Nach Oben

Kontakt:

Familienurlaub im Bergsportcamp Slowenien

© elan sportreisen
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© elan sportreisen
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
© mixtour
Slowenien bietet viele Möglichkeiten, dort einen erlebnisreichen Aktivurlaub zu verbringen. Wir haben in Bovec an der Soca einen Campingplatz gefunden, der sich für unsere Familiencamps bestens eignet.
 
 Bergsportcamp am Ufer der Soca
 Klettern, Wandern, Biken, Wildwasser
 Bewährte elan CAMPINklusive Reise
 
Rund ums Camp
Aktiv im Camp
Die Anreise
Termine
Unser Camp in Slowenien findet in diesem Sommer im zweiten Jahr statt. Es liegt auf dem Campingplatz „Kamp Vodenca“, ca. 2km von Bovec entfernt. Im Ort selbst gibt es Bars, Restaurants, Pizzerien einen Supermarkt. Tankstelle, Touristeninformation, Apotheke und ärztliche Versorgung. 

Auf Kamp Voenca haben wir ein schönes Areal etwas abseits der allgemeinen Plätze gefunden. Wir zelten auf einer Terrasse, die wir ganz für uns haben. Zentraler Mittelpunkt ist der Aufenthaltspavillon mit Bänken und Tischen. Wie bei allen unseren Camps können Sie zwischen verschiedenen Unterkünften wählen.

Kat A: Steilwandzelt (Standard) – Mietzelt  von elan sportreisen
Kat B: eigenes Zelt – Unterkunft im selbst mitgebrachten Zelt
Kat E: eigenes Wohnmobil/Wohnwagen – Unterkunft im eigenen Pkw/Wohnwagen

Auf dem Campinggelände, etwas unterhalb unserer Terrasse, gibt es ein Sanitärgebäude, was von allen Campern genutzt wird. Zusätzlich ist in unmittelbarer Nähe vom Camp ein mobiles Waschhaus für uns aufgebaut worden. Eine Spülhütte wurde auch für uns gebaut, so dass die Wege sehr kurz sind. Zwischen unserer üblichen Radstation und dem Aufenthaltszelt haben wir noch ein großes Trampolin gestellt, so dass in der Zeit zwischen den Programmpunkten auch keine Langeweile aufkommt. 

Das W-Lan in der Nähe des Rezeptionsgebäudes ist offen und kostenfrei. Selbst im Camp haben Sie Empfang.

Die Verpflegung
Wie Sie es von unseren anderen Camps gewöhnt sind, erwartet Sie morgens ein reichhaltiges, vielfältiges Frühstücksbuffet: landestypisches Brot, verschiedene Müsli und frisches Obst, dazu verschiedene Käse- und Aufschnittsorten, süße Marmeladen und Schokocreme. Für den Tag besteht die Möglichkeit, sich ein Brot und Obst mitzunehmen. Und abends gibt es ein warmes Abendessen mit frischem Salat und Nachspeise.

Unser Team kümmert sich um Einkauf und Zubereitung der Mahlzeiten. Beim Schnippeln und Spülen ist im Wechsel die Mithilfe unserer Gäste erforderlich.

An einem Abend pro Woche bleibt die Küche geschlossen, so dass Sie die slowenische Küche kennenlernen können.

Die Umgebung
Das Bergsportcamp liegt im Naturpark Triglav, benannt nach dem höchsten Berg im Park. Die Soča, ein bei Wassersportlern sehr beliebter Wildwasserfluss ist nur 100m entfernt. Für einen ausgiebiges Bad im Fluss ist die Soča zu kalt, dafür ist es ein Spaß sich einige Meter treiben zu lassen. Es gibt im weiteren Verlauf der Soča einige Stellen, an der der Fluss breiter wird und die zum Baden besser temperiert sind. Außerdem fahren wir mit Ihnen 
zum Lago del Predil, der zum Baden deutlich besser geeignet ist.
Auf der Soča sehen Sie täglich viele Kajakfahrer, die den Wildwasserfluss hinunter paddeln. Wir bieten Ihnen keine Kajaktour an, weil dies doch reichlich Übung und Training erfordert und nicht nebenbei in einem Urlaub erlernt werden kann. Stattdessen nehmen wir sie mit auf eine Raftingfahrt durch die Soča (Extrakosten).  

Der Nationalpark Triglav ist der einzige Nationalpark in Slowenien. Triglav heißt gleichzeitig der höchste Berg Sloweniens (2864m), der ziemlich die Mitte des Nationalparks markiert und eben Namensgeber für den Park ist. Woher der Name Triglav kommt, ist nicht vollständig geklärt. Er lässt sich entweder auf die charakteristische Südostansicht des Berges oder auf das Andenken an die höchste Gottheit aus der Zeit des Heidentums, die auf dem Gipfel ihren Sitz hatte, zurückführen. Als Nationalsymbol findet sich der Triglav auf dem slowenischen Wappen und der Fahne der Republik Slowenien. Der im nordwestlichen Teil Sloweniens gelegene Nationalpark grenzt direkt an Italien und ist nicht weit von der österreichischen Grenze entfernt. Er liegt im südöstlichen Teil des Alpenmassives und deckt sich fast vollständig mit dem östlichen Teil der Julischen Alpen. Mit einer Größe von 880 Quadratkilometern macht der Nationalpark drei Prozent der gesamten Fläche Sloweniens aus. Bereits im Jahr 1924 wurde ein Teil des Gebietes zum „Alpinen Schutzpark“ ernannt, weshalb der Nationalpark zu einem der ältesten Europas zählt. Zentrale Aufgabe des Nationalparks ist natürlich der Schutz der Natur, er übernimmt aber auch Forschungs- und Verwaltungsaufgaben.
Den Triglav zu besteigen ist echten Alpinisten vorbehalten und nichts für ein Familienurlaub.
Unsere Wanderungen führen uns zum Beispiel zum Krn, der im ersten Weltkrieg Ort zahlreicher Auseinandersetzungen war. 

Einen Ausflug wert ist auf jeden Fall der Wasserfall Kobarid. Hier fühlen Sie sich wahrscheinlich in ein Elfenreich versetzt. 

Entlang der  Soča gibt es viele Kletter- und Boulderspots, die wir mit Ihnen aufsuchen werden. Im Unterschied zum Klettern geht es beim Bouldern nicht hoch hinaus, daher hantieren wir nicht mit Seilen und Gurten. Wir legen stattdessen Bouldermatten unter uns, um im Falle eines Absprungs weich zu landen. Bouldern wird immer mehr zur Trendsportart, weil es viel weniger materialaufwändig ist als Klettern. Sie können sich sofort auf den Sport konzentrieren und haben auch nicht mit der Höhe zu kämpfen. 
An einem Spot, bei Trenta, liegen drei Klettermöglichkeiten direkt an der Soča. Sehr malerisch gelegen und Sie können nach dem Sport direkt in den Fluss springen. 

Programm
Täglich haben Sie und Ihre Familie die Möglichkeit aus mehreren Tages- oder Halbtagesaktionen zu wählen. Dabei wechseln sich separate Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab mit Angeboten, an denen die ganze Familie teilnimmt. Die Teilnahme ist freiwillig. Jeder hat die Möglichkeit, den Tag für sich zu gestalten. Das Programm bietet, mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, einen Mix aus:
• Wandern
• Mountainbiken
• Klettern und Bouldern
• Rahmenprogramm
• Wassersport (Extrakosten)

Wie sie es gewohnt sind, sind die Programmpunkte bereits im Reisepreis enthalten, bis auf den Wasserportbereich. Hier arbeiten wir mit örtlichen Anbietern zusammen. Wir haben für Sie gute Preise ausgehandelt und unsere Teamer begleiten Sie auch auf einer Rafting-Tour. Allerdings empfiehlt es sich bei einem Wildwasserfluss, mit vielen unterschiedlichen Wasserständen auf einen örtlichen Anbieter zurückzugreifen, der auf dem Fluss zu Hause ist, deswegen führen wir diese Angebote nicht selbst durch.
An einem Tag der Woche ist angebotsfrei und Sie haben die Gelegenheit die Gegend auf eigene Faust zu erkunden.

Kinderbetreuung und Jugendprogramm
Die ursprüngliche Umgebung in den Alpen führt dazu, dass das Camp nicht gut geeignet ist für Kinder unter 8 Jahren. Meist parallel zu Wanderungen und Biketouren, manchmal im Anschluss daran, findet ein Programm für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren statt. Bei der einen oder anderen Wanderung und Biketour oder einem Ausflug sind die Kinder/Jugendlichen zusammen mit den Eltern unterwegs.
Mitreisende jüngere Geschwister (0-7 Jahre) können wir leider nicht betreuen.

 

Dieser Familienurlaub folgt unserem Konzept für Familiencamps: Campinklusiv.
Sie haben dadurch den Vorteil, dass die Reise im Vorfeld gut kalkulierbar wird und nicht noch vor Ort an jeder Ecke Aufpreise auf Sie warten. Das komplette Programm, die Materialausleihe, die Kinderbetreuung, die Unterkunft und die erweiterte HP sind schon im Preis inkludiert. Folgen Sie dem Link und Sie können sich ausführlich informieren, was es mit dem Konzept auf sich hat und was Sie in Ihrem Familienurlaub erwarten dürfen.

Packliste
Eine Packliste mit vielen Tipps finden Sie in Ihren Reiseunterlagen oder vorab direkt hier.

Der Nationalpark mit seinen Bergen und die Flüsse, vor allem die Soca, bestimmen die Aktivitäten dieser Reise. Wie immer bei unseren CAMPINklusive Camps sind mindestens 3 Aktivitäten bereits im Reisepreis inbegriffen. In unserem Sloweniencamp sind das die Wanderungen, die Biketouren und das Klettern bzw. Bouldern. Die Wassersportaktionen (Rafting, Canyoning, Kayak) werden von örtlichen Anbietern durchgeführt und können vor Ort separat gebucht werden. Auch ist zu beachten, dass bei diesen Angeboten elan sportreisen nicht Veranstalter ist und die Bedingungen der örtlichen Veranstalter gelten.

Die Wanderungen
Natürlich werden wir uns nach und nach in den Nationalpark Triglav „vortasten“, und mit der Erkundung des Tals der Soča beginnen. Beginnen werden wir aber eher mit Touren rund ums Camp, z.B. der Zmuklica-Schlucht, die auf 150m nur einige Meter breit ist. Hier tobt das Wildwasser besonders heftig – wirklich spektakulär. 100 Tonnen Wasser, die im freien Fall 106m und dann noch einmal 30m in die Tiefe stürzen – das ist der Wasserfall Boka, ein weiteres Wanderziel in der Nähe.
Hoch hinaus geht es Richtung Krn. Ob wir den Gipfel erreichen oder doch unterhalb bleiben und bis zum Krn-See laufen, hängt stark von der Zusammensetzung der Gruppe ab. 

Die Biketouren
Auch die Biketouren starten zunächst im Tal der Soca. Weil das Profil sehr schnell sehr steil und schottrig wird, haben wir zwar spannende Radtouren für Sie ausgesucht, spektakulären Gipfelabfahrten oder Passüberquerungen haben wir aber nicht im Programm. Immerhin ist uns klar, nicht viele unserer Gäste für die nächste Alpenüberquerung trainieren.

Kletterguidings
Das Tal der Soca bietet ungeahnte Möglichkeiten, dem Kletter- und Bouldersport nachzugehen. Es gibt in der Nähe Felswände, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind. Unsere erfahrenen elan Guides bieten hier Klettertage für Groß und Klein an. Dabei legen wir auf kleine Gruppen wert. Sichern, Abseilen und Knoten werden selbstverständlich erlernt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer möchte, kann hier ausprobieren, ob dieser Sport zu ihm/ihr passt. Bitte beachten Sie, dass wir keine Vorstiegsrouten anbieten, sondern ausschließlich Top-Rope gesicherte Routen. Gleichwohl gibt es auch für Fortgeschrittene anspruchsvollere Spots in der Gegend. Wir sind ja schließlich im Gebirge.
Zusätzlich bieten wir einige bouldergelegenheiten. Ganz ohne Seil und Gurt nur in Sprunghöhe, können Sie sich ganz auf den Sport konzentrieren. Es kommt beim Bouldern nur auf einen oder zwei Kletterbewegungen an. Direkt an die Herausforderung ohne Höhenangst. 

Baden  
Gebadet werden kann im Fluss „Soca“, der allerdings sehr kalt ist. Da nehmen wir wahrscheinlich lieber den 2 km Fussmarsch die Soca abwärts in Kauf, um dann am wärmeren Fluss „Slatenica“ einen Badenachmittag zu verbringen. Einen Tagesausflug zum Lago del Predil haben wir auch oft im Programm. Der See eignet sich hervorragend zum Baden, platschen und den Tag verbringen. Er bietet eine nette Abwechslung zur wilden Soca.

Kinder- und Jugendprogramm
Neben den sportlichen Aktivitäten, die die Familien auch gemeinsam machen können, bieten wir für die Kinder- und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm am und um den Campingplatz an. So haben die Eltern auch die Möglichkeit, bei größeren Wanderungen oder Biketouren dabei zu sein. Auf dem Campingplatz gibt es ein Volleyballfeld, ein Fußballfeld sowie ein Platz zum Badminton spielen. Etwas weiter oben gibt es außerdem ein extra Tipizelt, das wir für die ein oder andere Gruppenaktivität nutzen können. Lagerfeuer- und Grillplatz komplettieren das Angebot am Platz. Da lässt sich schon einiges auf die Beine stellen. Und gemütliche Abende am Lagerfeuer sind auch noch möglich.
Die Anreise ins Camp erfolgt in Eigenregie. Die meisten unserer Gäste kommen mit dem eigenen PKW. Es besteht auch die Möglichkeit mit der Bahn bis Villach (Österreich) oder mit dem Flugzeug bis Klagenfurt (Österreich) anzureisen und dort einen Mietwagen zu nehmen.

• Eigenanreise mit PKW.
Routenvorschläge finden Sie in unseren Reiseunterlagen. Bei Fragen oder Unsicherheiten fragen Sie uns. Ggf. haben wir noch einen Tipp auf Lager.

• Individuelle Anreise per Flug nach Klagenfurt
Von dort aus weiter mit dem Mietwagen direkt ins Camp.

• Individuelle Bahnanreise nach Villach
Von dort aus weiter mit dem Mietwagen direkt ins Camp.

Bitte beachten Sie: Für die Transfers vor Ort benötigen Sie in der Regel Ihren privaten PKW. Bei Bahn- und Fluganreise empfehlen wir deswegen einen Mietwagen! Bei der Buchung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Für die PKW Anreise ins Camp Benötigen Sie eine österreichische Vignette. Die Strecke führt über Villach, weiter Rtg. Italien und gleich hinter der Grenze links ab über den Pradelpass. Eine slowenische Vignette ist nicht nötig, wenn Sie diese Route fahren.
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
08.07.2018 - 21.07.2018
Plätze
ab 398€

22.07.2018 - 04.08.2018
Plätze
ab 458€

05.08.2018 - 18.08.2018
Plätze
ab 458€

19.08.2018 - 01.09.2018
Plätze
ab 398€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ermäßigungen: 
• - 100 € Jug. (13-17 J.)
• - 200 € Kind ( 8-12 J.)
• - 400 € Kind ( bis 7J.
_______________________________________________________________________  
 
Leistungen: 
• Platz auf dem Campingplatz 
• HP lt. Ausschreibung 
• Wasser und Tischwein zum Abendessen 
• freie Nutzung von MTBs 
• freie Nutzung des Freizeitmaterials 
• freie Nutzung des Campingplatzangebots 
• geführte Wanderungen, Radtouren 
• Kinder und Jugendprogramm (ab 8 J.) 
• Rahmenprogramm 
• Reisepreissicherungsschein 
• elan Reiseleitung
 _______________________________________________________________________ 
 
Zusatzbuchungen: 
• 200 € Miete Steilwandzelt Standard 
•   50 € eigenes Zelt größer als 20 qm 
•   50 € Zusatzzelt (eigenes oder von elan sportreisen) 
• 100 € Unterkunft im eigenen Wohnmobil (max. 6m und ohne Vorzelt) 
• 150 € Unterkunft im eigenen Wohnmobil (länger als 6m oder mit Vorzelt) 
•   50 € Hund 
•   30 € besondere Verpflegung, z.B. bei Lebensmittelunverträglichkeit (pro Person)
Termine/Preise
 

 

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema